Die 5 wichtigsten Programmiersprachen

Wenn Sie den digitalen Wandel nicht nur beobachten, sondern selbst gestalten wollen, führt kein Weg an den gängigsten Programmiersprachen vorbei.

The top 5 programming languages

Wenn Sie den digitalen Wandel nicht nur beobachten, sondern selbst gestalten wollen, führt kein Weg an den gängigsten Programmiersprachen vorbei. Denn die „Nullen“ und „Einsen“ sind längst die internationale Sprache der Zukunft geworden. Entwicklungsteams in aller Welt kommunizieren auf diese Weise. GitHub oder Stack Overflow gehören zu den zentralen Austauschplattformen und gemeinsamen Sammelstellen für verschiedene Code-Repositorys.

So veröffentlicht GitHub beispielsweise jedes Jahr den Bericht „State of the Octoverse“. Dieser Bericht dokumentiert unter anderem die beliebtesten neuen Sprachen in den USA (das sind nicht nur schicke Cloud-Programmiersprachen). Angesichts der Bedeutung, die die Open-Source-Bibliothek im Silicon Valley für Entwickler hat, gilt dieser Bericht als Leitfaden für die Branche.

Top 5 laut GitHub:

  1. JavaScript
  2. Python
  3. Java
  4. PHP
  5. C#

Die Popularität von „C#“ und „Shell“ ist 2019 stark gestiegen. Zum ersten Mal hat „Python“ „Java“ als zweitbeliebteste Sprache abgelöst.

Die Ergebnisse anderer Studien zu den beliebtesten Programmiersprachen variieren leicht je nach Quelle und Erhebungsbereich. Doch egal ob StackOverflow, SlashData oder RedMonk, sie alle haben gemeinsam, dass „JavaScript“, „Java“ und „Python“ ganz oben auf der Liste stehen.

Die Trends: Die „heißesten“ Sprachen

Die kommenden Trends in der Programmierung lassen sich jedoch an etwas anderem ablesen – an den am schnellsten wachsenden neuen Sprachen. Auch hier gibt der Bericht „State of the Octoverse“ einen Überblick. Mit einem Zuwachs von 532 % innerhalb eines Jahres steht „Dart“ an erster Stelle. Es folgen „Rust“ mit 235 % und „HCL“ mit 213 % in den USA.

Darüber hinaus ist ein Trend zu statisch typisierten Sprachen zu beobachten. Dies beruht auf der Sicherheit und Interoperabilität von Schriftarten: Die „Rust“-, „Kotlin“- und „TypeScript“-Gemeinschaften wachsen im Ranking der Programmiersprachen immer noch schnell.

Unser Fazit:

Rückblickend zeigen die Sprachen, die ein breites Spektrum an Verwendungszwecken abdecken und die Kompatibilität mit anderen Sprachen ermöglichen, ein hohes Maß an Konsistenz im Laufe der Zeit. Und je konstanter eine Sprache ist, desto größer ist das Vertrauen der Benutzer in sie. Dennoch werden in Zukunft immer mehr neue Sprachen hinzukommen, und zwar in zunehmendem Maße. Es bleibt abzuwarten, wie sich diese langfristig etablieren werden und welche internationale Fangemeinde sie anziehen können.

 

Zum Thema passende Artikel

Fällt es Ihnen schwer, Ihre Qualitätssicherung mit dem Tempo und den Arbeitsabläufen Ihrer Entwicklung in…

photo
Denis Matusovskiy
17 mins read

Das Testen der Benutzeroberfläche ist wohl der wirkungsvollste Typ des Testens, jedenfalls für B2C-Unternehmen. Es…

photo
Robert Weingartz
11 mins read

In der schnelllebigen Zeit, in der wir leben, bedeuten langsame oder bröckelnde Websites und Anwendungen…

photo
Denis Matusovskiy
9 mins read