aqua-Version 22.6: Sprint-Board, Chrome-Erweiterung, und mehr

Willkommen zum Produkt-Blog von aqua, in dem wir uns die Version 22.6 einmal im Detail anschauen. Dies ist eines unserer bisher größten monatlichen Updates. Es enthält mehrere wichtige Funktionen und kleine Verbesserungen, von denen wir glauben, dass sie Ihnen gefallen werden. Es ist uns eine Freude, Ihre Teams weiterhin dabei zu unterstützen, schneller und einfacher zu arbeiten.

aqua 22.6 release

Hier sind die wichtigsten Highlights der Version 22.6:  

  • Backlog  
  • Sprint-Board  
  • Chrome-Erweiterung zur Testausführung und Aufzeichnung der Schritte
  • Statistik der Testausführung (Fortschrittsbalken) 
  • Status ‚Nicht anwendbar‘ für die Testausführung  
  • Filterung von Testfällen, die einem Testszenario hinzugefügt werden sollen, nach bestimmten Attributen  
  • Option zum Hinzufügen von Testfällen zu bestehenden Testszenarien
  • Benutzerdefinierte Felder der Testfälle können in der Übersicht in einem Testszenario angezeigt werden
  • Änderung der Reihenfolge von Testfällen in einem Testszenario per Drag&Drop
  • Kopieren von Elementen zwischen den Projekten   
  • Neues Erscheinungsbild für der Benutzerverwaltung inklusive Statistik
  • Berechtigungen auf Ordnerebene  
  • Unterstützung des Feldtyps „Rich Text“ im Webclient  
  • Möglichkeit, eine Anwendungssprache einzurichten  
  • Erhöhung des Limits für die Anzahl der Stringfelder pro Projekt  
  • Erstellung einer Vorlage für das tatsächliche Ergebnis
  • Anzeige, wer den ausgeführten Testschritt zuletzt bearbeitet hat
  • Unterstützung von Ranorex 10.0 

Agile

“Sie lieben agil? Wir auch!” Deshalb haben wir viele Erkenntnisse von unseren Kunden gesammelt – Enthusiasten von agilen Artefakten wie Backlog und Scrum Board – und das Wesentliche destilliert, um schlanke und dennoch leistungsstarke Funktionen zu entwickeln. Kurz gesagt, wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass das Agile-Modul jetzt in der Web-Version von aqua verfügbar ist.

Backlog

Jedes Projekt verfügt nun über ein Backlog mit allen Anforderungen und Fehlern, die als eine Liste von Problemen organisiert sind. Das Backlog verfügt über alle notwendigen Attribute, um einen sofortigen Überblick zu erhalten und Prioritäten zu setzen.  

Die Verwendung des Backlogs macht einfach Spaß. Sie können Elemente per Drag&Drop innerhalb der Liste verschieben.   

Ein gut organisiertes und übersichtliches Backlog minimiert die Ablenkung am Arbeitsplatz um mindestens 10 %. Ihre Kollegen wissen immer, was sie zu tun haben, und sie müssen Sie nicht fragen, was ihre nächste Aufgabe ist. Sie müssen auch nicht warten, bis Sie alle super-duper-wichtigen Meetings oder eine Tasse Kaffee beendet haben. Einfach und effektiv.

aqua Backlog

Agile Board

Welches agile Projekt kann ohne ein Scrum-Board funktionieren?  

Mit wenigen Klicks können Sie einen Sprint erstellen, ein Datum festlegen und das Ziel des Sprints im Beschreibungsfeld definieren. Außerdem können Sie hier alle wichtigen Informationen eintragen, die für alle am Prozess Beteiligten hilfreich sind.

Sprint board aqua ALM

Pro-Aqua-Tipp: Versuchen Sie Elemente per Drag&Drop auf das neu erstellte Board zu ziehen. Sie werden überrascht sein, wie einfach Sie dem Sprint zusätzliche Elemente hinzufügen können. Eine echte Zeitersparnis.   

Wenn Ihr Team mit Kanban arbeitet, erstellen Sie einfach ein Board ohne Zeitrahmen und überprüfen Sie den Arbeitsfortschritt, um die Effizienz zu maximieren. 

Neue Optionen bei der Testdurchführung

Chrome-Erweiterung für eine schnellere Testdurchführung

Mit dem aqua Test Recorder reduzieren Sie den Zeitaufwand für die Durchführung Ihrer Tests um die Hälfte. Beim Testen der Webseite müssen Sie nicht zwischen aqua und der zu testenden Anwendung wechseln, da Sie alles zur Hand haben und sich auf den Ablauf und die Fehlersuche konzentrieren können.

Der aqua Test Recorder dokumentiert jedes Ereignis und jede Aktion, die Sie durchführen. Somit haben Sie alle Schritte, um zu überprüfen, ob alles wie erwartet funktioniert oder um das Problem zu melden. 

Chrome extension aqua

Statistik

Verschaffen Sie sich einen schnellen Überblick über die Testausführungsstatistiken, um das Endergebnis zu verstehen und zu sehen, ob es fehlgeschlagene oder blockierte Testausführungen gibt. Dies kann eine gute Option sein, wenn Sie keine Zeit haben, Testberichte durchzugehen oder keine detaillierten Berichte benötigen. Dies ist eine einfache Möglichkeit, dem Projektleiter mitzuteilen, dass eine neue Funktion bereit ist, eingesetzt zu werden, oder dass es etwas gibt, das behoben werden muss.

Zusätzlicher Status

Wenn ein Testschritt einen Betriebssystem-/Hardwaretest beschreibt, der für die aktuell getestete Umgebung/das getestete Gerät nicht verfügbar ist, ist der neue Testschrittstatus „Nicht anwendbar“ sehr nützlich. Der Status hilft QA-Spezialisten, die Erstellung einer Vielzahl von Testfällen zu vermeiden, die sich nur geringfügig unterscheiden. Wenn Sie diesen Status setzen, können Sie die Testausführung fortsetzen, ohne das Gesamtergebnis des Testlaufs zu beeinträchtigen. Weniger Zeit für den Entwurf der Testfälle -> schnellere Testausführung -> dadurch mehr Zeit für die wirklich wichtigen Dinge

Neue Möglichkeiten in den Testszenarien

Hinzufügen von Testfällen auf Basis von Filtern

Jetzt ist es viel einfacher, Testfälle zum Testszenario hinzuzufügen. Wir haben leistungsstarke Filter hinzugefügt, mit denen Sie schnell durch Ihre Testfälle navigieren können.

Für den Fall, dass Sie die Testfälle über die Navigation für Testfälle zu einem bestehenden Testszenario hinzufügen müssen, haben wir auch dort diese Option implementiert.

Außerdem können Sie Testszenarien nach ihren Attributen filtern, was die Suche enorm vereinfacht.

Benutzerdefinierte Felder im Testszenarioraster

Benutzerdefinierte Felder von Testfällen können jetzt in den Testszenarien angezeigt und in einer Reihenfolge angeordnet werden, die Ihren Wünschen entspricht.   

Haben Sie genug Informationen und möchten die Reihenfolge der Testfälle innerhalb des Testszenarios ändern? Ziehen Sie sie einfach per Drag&Drop den entsprechenden Testfall an die gewünschte Stelle, um so die Reihenfolge zu ändern.

Desktop-Funktionen jetzt in aqua web verfügbar

Kopieren von Elementen zwischen den Projekten

Die Funktion, die bisher nur dem Rich Client vorbehalten war, steht Ihnen nun auch in der Web-Version zur Verfügung. Wählen Sie ein einzelnes Element oder eine Reihe von Elementen aus und kopieren Sie sie. Öffnen Sie das gewünschte Projekt und fügen Sie diese ein. Voilà, Ihre Elemente befinden sich nun auch im Zielprojekt.

Berechtigungen auf Ordnerebene

Mit dem neuen Erscheinungsbild der Benutzerverwaltungsseite führen wir die Möglichkeit ein, Berechtigungen pro Ordner zu vergeben. Wenn Sie festlegen möchten, welcher Ordner für wen und auf welcher Ebene zugänglich sein soll, wählen Sie die Rolle mit den vordefinierten Berechtigungen aus und legen Sie diese für den Benutzer mit nur wenigen Klicks fest.

Unterstützung des Feldtyps "Rich Text"

Wir haben einen neuen Feldtyp hinzugefügt, um sicherzustellen, dass bei Verwendung dieses Feldtyps in Desktop- oder Jira-Projekten eine Synchronisierung mit der Webversion ohne Datenverlust erfolgt.

Eine Reihe kleinerer Verbesserungen, um Ihr aqua-Erlebnis zu verbessern

Einrichten der Anwendungssprache

Von nun an können Sie Ihre Spracheinstellungen für die Anwendung festlegen. Wählen Sie zwischen Deutsch und Englisch oder synchronisieren Sie diese Einstellung mit der Sprache Ihres Browsers.

Anpassungen der benutzerdefinierten Felder

Fühlen Sie sich nicht mehr eingeschränkt, wenn es darum geht, Informationen in freier Form in die Elemente einzugeben.  

Das Limit für die Anzahl der Textfelder pro Artikel wurde auf 35 erhöht! Aber seien Sie vorsichtig, wenn Sie NUR String-Felder hinzufügen. Das könnte dazu führen, dass Ihre Elemente sehr unübersichtlich aussehen. Wir haben eine Reihe von anderen Feldtypen, die in jeden Prozess passen und die nötigen Informationen beinhalten.  

Vorlage für das tatsächliche Ergebnis

Die Arbeit in einem großen QA Team kann manchmal zu einer Herausforderung werden, besonders wenn es darum geht, alles gemäß den Unternehmensstandards zu organisieren.

Lernen Sie unsere neue Funktion „Vorlage für das tatsächliche Ergebnis“ kennen, die sich als nützlich erweisen kann, wenn Sie das tatsächliche Ergebnis für alle Testausführungsschritte in einem bestimmten Format mit spezifischen Informationen ausfüllen müssen.

Anzeige “zuletzt bearbeitet” in der Testausführung für das tatsächliche Ergebnis

Wenn Sie mehrere Personen haben, die den Testfall ausführen können, und Sie nachverfolgen müssen, wer das tatsächliche Ergebnis zuletzt aktualisiert hat, haben wir diese Verbesserung eingeführt. Von nun an wird ein Zeitstempel mit dem Benutzernamen neben dem Feld angezeigt, wenn jemand die das tatsächliche Ergebnis einer bereits gespeicherten Ausführung bearbeitet.

Ranorex 10.0 version

In dieser Version haben wir auch Unterstützung für die Ranorex 10.0 Version integriert.

Unser Team bedankt sich bei allen Kunden für das Feedback und die neuen Ideen, die uns helfen, eine immer umfassendere und nützliche Lösung für Unternehmen mit hohen Ansprüchen zu entwickeln.   

Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit den neuen Funktionen. Wenn Ihnen etwas auffällt, das verbessert werden kann, zögern Sie nicht, uns an support@aqua-cloud.io zu schreiben. Wir sind immer offen für neue Ideen.

Es gibt viele aufregende Funktionen und Verbesserungen, die auf dem Weg sind! Möchten Sie schon mal einen Blick darauf werfen? Hier sind Sie: Wir sind dabei, unsere Chrome-Erweiterung für aqua live zu schalten. Dieser Assistent wird Ihnen helfen, Ihre Testfälle viel schneller auszuführen!  Bleiben Sie dran für weitere Updates.

Zum Thema passende Artikel

Fällt es Ihnen schwer, Ihre Qualitätssicherung mit dem Tempo und den Arbeitsabläufen Ihrer Entwicklung in…

photo
Denis Matusovskiy
17 mins read

Das Testen der Benutzeroberfläche ist wohl der wirkungsvollste Typ des Testens, jedenfalls für B2C-Unternehmen. Es…

photo
Robert Weingartz
11 mins read

In der schnelllebigen Zeit, in der wir leben, bedeuten langsame oder bröckelnde Websites und Anwendungen…

photo
Denis Matusovskiy
9 mins read